Neue Kund und Nachricht vom Immerwährenden Hort der Hesindianischen Gaben Hesinde-Spiegel

Magazin der Gelehrten und Weisen, Nachrichtenblatt der Akademien und Schulen, Blatt der Weisheiten, Medium der Hohen Herrin Hesinde und Organ der Magisterin der Magister aus den Heiligen Hallen zu Kuslik
Preis der Weisheit: 5 Golddukaten

Parenthesen

"Tatsächlich traten beim vollendeten Artefakt aber bisweilen Effekte auf, die nicht der Destination des Thaumatursoms entsprechen und die nicht auf die Wirkenden Sprüche, welche vom Schöpfer appliciert wurden, zurückzuführen sind. Dies sind die Nebeneffekte oder Parenthesen, die unvermutet entstehen und uns immer wieder vor Augen führen wie unberechenbar das Element Kraft doch ist. Die Parenthesen mögen für den Anwender willkommen, geduldet oder aber unhaltbar sein, so daß sie den Wert eines Artefaktes steigern oder vermindern können. Die willentliche Implikation von Nebeneffekten ist leider nicht möglich, auch wenn man immer wieder Magierbosparano darüber hört."

Ringkunde für Fortgeschrittene, Abschrift 59 v.Hal

Wer hat nicht schon von Artefakten gehört, die bei Auslösung ihrer Zauberkraft plötzlich in einem blauen Feuer leuchten, die unzerstörbar sind, die die Eigenschaft hatten immer wieder gefunden zu werden, selbst wenn man sie in die Tiefen des Ozeans geworfen hatte oder die offenbar jedermanns Neid erweckte und auf blutige Weise häufig den Besitzer wechselten. All diese Nebeneffekte können aufgrund der Unberechenbarkeit der chaotischen Kraft bei der Entstehung des Artefaktes auftreten. Es ist erwiesen, daß vor allem Artefakte mit großer Impensation und beseelte Zauberdinge diese Parenthesen aufweisen.
Parenthesen treten bei allen Arten von Artefakten auf und es wurde bislang noch kein Weg gefunden, ihr Entstehen zu verhindern. Dennoch wurden seit der Zeit Gandolfs von Gareth Fortschritte gemacht, so daß es keineswegs unmöglich ist, Parenthesen willentlich zu erzeugen. Dies geht mit einer weiteren Schwierigkeit bei der ARCANOVI-Anwendung und einem höheren Kraftaufwand einher. Prinzipiell sind alle Arten von Nebeneffekten permanent, das heißt sie existieren so lange wie das Artefakt nicht entzaubert oder zerstört wird.

Vorkommen von Nebeneffekten
Ob und wieviele Parenthesen in einem Artefakt auftreten, wird durch Proben mit dem W20 auf die permanenten ASP, die für die Herstellung des Artefakts aufgewandt wurden, bestimmt:
Die erste Probe ist +-0, die Zweite ist um 4 erschwert, die Dritte um 8, die Vierte um 12, usw. Für jede gelungene Probe weist das Artefakt einen Nebeneffekt auf. (Übermächtige Artefakte wie manche Schwarze Augen oder die Elfenschiffe haben natürlich nicht zwangsläufig 10 Nebeneffekte, sondern stehen schon außerhalb dieser Regelung.)
Die Art jedes Nebeneffekts wird wiederum mit 2W20 ermittelt oder vom Meister ausgesucht:

2-3 Das Artefakt ist phasenverschoben, verschwindet dauernd flackernd in eine andere Welt und taucht wieder auf. Zu einem bestimmten Zeitpunkt ist es nur bei 6 auf W6 verfügbar.
4-5 Selbstzerstörung nach der letzten Anwendung (IGNISPHAERO-Explosion).
6-7 Unglück und Verderben kommt über den Träger des Artefakts (Der Meister ist fies, wo er kann).
8-9 Zerbrechlichkeit: Selbst stabile Artefakte können bei geringer Gewalteinwirkung zerstört werden.
10 Der Besitz verursacht nächtliches Alpdrücken und Schlaflosigkeit (Regeneration -1, Jähzorn +W6).
11 Das Artefakt ist für W6 SR nach einem Einsatz extrem heiß oder kalt (Namenlose Kälte oder Backofenhitze), wird durch diese Temperatur jedoch nicht zerstört, dafür bildet sich Reif auf der Oberfläche oder es entzündet alles in der Umgebung.
12 Anwendung nur tagsüber/nachts möglich.
13-14 Jede Anwendung verursacht W6 SP (oder mehr, eventuell gar Sikaryan-Verlust).
15 Jeder der des Artefakts ansichtig wird, giert nach ihm (GG-Proben, die um die Anzahl der permanenten ASP erleichtert sind), während es der Besitzer eifersüchtig hütet und immer paranoider wird.
16 Das Artefakt verlegt sich von selbst. Immer wenn man es dringend braucht, ist es gerade in der Gürteltasche, in der man nicht sucht.
17 Das Artefakt pulsiert und scheint von Leben durchströmt zu sein (v.a. bei Beseeltheiten).
18-19Das Zauberding ist immer seltsam kalt oder heiß (Firunswinter oder Praiossommer).
20Das Artefakt wird immer wieder von jemanden gefunden, selbst wenn man es vergräbt oder versenkt.
21-22Monophilie: Das Artefakt läßt sich nur vom Erschaffer anwenden (oder dem rechtmäßigen Eigentümer, d.h. wen das Artefakt als solchen ansieht).
23Immerwährende schimmernde Aura um das Artefakt herum.
24-27Leuchten bei Auslösung des Zaubers.
28-29Das Artefakt schützt sich selbst vor Dreck und Abnutzung, es ist immer glänzend und sauber.
30Ein magischer Nebel erschwert jede Analyse des Artefakts (wie SCHLEIER DER UNWISSENHEIT, es gelten die Gesamt-ASP)
31 Das Artefakt ist für alle außer dem Besitzer äußerst unscheinbar (siehe IGNORANTIA).
32-33Glück begleitet den Träger des Artefakts, solange er es bei sich trägt (will heißen, der Meister ist dem Helden wohlgesonnen).
34-38Unzerstörbarkeit: Das Artefakt kann nur durch Magie zerstört werden, die mehr TP anrichtet, als das Artefakt ASP besitzt.
39-40Magischer Apport über eine Reichweite von permanente ASP in Meilen.

Beseelte Artefakte
Bei Beseelten Artefakten ist jede Probe auf das Vorhandensein von Nebeneffekten um 5 Punkte erleichtert. Der Modifikator beim Wurf zur Art des Nebeneffekts ist die um 10 Punkte reduzierte LO: Bei einer LO von 8, werden bei diesem Wurf also 2 Punkte abgezogen (8 - 10 = -2). Sollte das Ergebnis des W20-Wurfs dadurch kleiner als 2 oder größer als 40 sein, wird erneut gewürfelt.
Besessene Artefakte besitzen nach Meisterentscheid zum Sphärenwesen passende Parenthesen.

Kontrolle von Nebeneffekten
Wer Nebeneffekte beeinflussen will, muß im ARCANOVI schon sehr versiert sein (ZF 13+). Die ARCANOVI-Probe ist dazu um 3 Punkte zusätzlich erschwert. Dafür können für jeden weiteren permanenten ASP 5 Punkte beim Wurf zur Art des Nebeneffekts addiert werden. Soll ein ganz bestimmter Nebeneffekt beim Artefakt auftreten, so müssen dafür W3 permanente ASP ausgegeben werden. Die Nebeneffekte 6-7 und 32-33 können nicht absichtlich herbeigeführt werden. Diese Beeinflussungen sind keine Garantie, daß tatsächlich Nebeneffekte vorkommen: Ihr Auftreten muß dennoch erwürfelt werden.

Zurück Zum Index Vorwärts