Sarango - ein Rauschmittel

Wenn Du höchste Genüsse erleben willst, egal um welchen Preis, dann nimm den Regenbogenstaub. Willst Du aber den Genuss ohne die Gefahren, dann nimm dies hier: SARANGO. Es ist heute frisch aus Al'Anfa gekommen und es ist wirklich einmalig. Du solltest es versuchen, für 5 Dukaten gehört es Dir...

Rezeptur:
Alkohol, Ilmenblatt, Purpurmohn, Augen eines Salamanders (? - hier ist sich der Übersetzer nicht ganz sicher)

Zubereitung:

Trockne das Ilmenblatt und lege die Kapsel Purpurmohn bereit. Zerreibe die Augen mit dem Stößel und tue den Alkohol dazu. Öffne nun die Kapsel mit dem Purpurmohn und tue ihn zu dem Gemisch. Zerreibe nun auch die Ilmenblätter und gib auch sie hinzu. Rühre das Ganze kräftig um auf das sich der Brei gleichmäßig verteile. Lass es nun 7 Stunden im Dunkel stehen und gib es dann zum Trocknen unter die Praiosscheib'. Warte bis es hart ist und zerstoss' es dann bis dass es ein Pulver wird. So Du dies nun schnupfen tust, sollst Du Erleben das Paradies der Herrin Rahja...

Probe: +4
Wirkung:

M: Dem Anwender kommt es so vor als würde er innerlich verbrennen und er erhält2W6 SP

A: der Anwender kommt eine Stunde lang leichter auf rahjagefällige Gedanken
B: wie A jedoch für W6 Stunden
C: der Anwender nimmt die Umgebung nicht mehr deutlich wahr und erlebt Visionen von rahjagefälligen Szenen (1 SR)
D: wie C (1 Stunde)
E: die körperliche Wahrnehmung setzt komplett aus und der Anwender glaubt selbst bei den wildesten Orgien dabei zu sein (1 Stunde)
F: Wie E jedoch nimmt der Zustand kein Ende mehr, eine Schocktherapie mag hier gute Dienste leisten (auch ohne magische Hilfe möglich)

Bei jeder Anwendung ab Klasse C besteht die Chance von 10% abhängig zu werden. Abhängigkeit von Sarango ist eine Krankheit der Stufe 3 und kann von einem fachkundigen Heiler in längerer Arbeit kuriert werden (wenn der Anwender dies wirklich will).

Nach der Anwendung fühlt sich der Anwender schläfrig und unwohl was durch die Einnahme einer weiteren Dosis verhindert werden kann. Dann erfolgt eine erneuter Rausch und auch eine neue Chance auf dem W20 ;-)

Bericht aus der Kleinen Vinsalter Zeitung:

Neue Mode bei Rauschmitteln:
SARANGO überschwemmt den Markt

In letzter Zeit kam aus dem Süden eine neue Modedroge herauf in die Lande
und fand schnell Anklang beim hiesigen Volk. Mit weniger Risiken, verspricht man,
sollen Erlebnisse möglich sein die mit Regenbogenstaub mehr als mithalten können.
Das Gesetz scheint machtlos da...