Alchimie Rezept

Elixier Waffenbalsam
Form halbfeste Paste Farbe silber
Geruch metallisch Wert W20 + 10D
Geschmack metallisch Menge 4 u = 1 Schwert
Rezept
3 Horuschenkerne, 5 Unzen Asche von Greifenfedern, 1 Unze Silberstaub, 2 Schuppen eines Höhlendrachen, 25 Unzen Wasser aus einem Fliessenden Gewässer, 5 Unzen Brabaker Vitriol, Bärenfett
Herstellung
Löse die Horuschenkerne im heissen Vitriol und lege die Drachenschuppen in diese Mischung, auf dass sie sich in grünen Schleim verwandeln. Nach wohl einem Tage sollte die Mixthur Blasen werfen, was du daraufhin durch Zugabe des Wassers unterbindest. Rühre nun die Asche der Greifenfedern und den Silberstaub unter und glühe die Mixthur in einer erzenen Pfanne, bis dass nur ein Staub von der Farbe einer Mistfliege übrigbleibt, und vermische diesen Staub mit dem heissen Berenfett, so erhelst du eine silberne Paste, die jeder Klinge Zauberfehigkeiten verleiht und sich wohl für immer selbst bewahrt.
Anwendung auf eine Waffe auftragen
Alchimie-Probe +8 Giftig ---
 
Erkennen mit...
Analys Arcanstrucktur
Einfach +0 lässt Strukturen eines Reversalis in Verbindung mit Eisenrost erkennen, und ob (M)
Genau +23 lässt Qualität erkennen.
Alchimie (Laboreinrichtung muss vorhanden sein)
Einfach +8 lässt Waffenbalsam erkennen, und ob (M)
Genau +23 lässt Qualität erkennen.
 
Wirkung
M die Waffe beginnt zu verrosten
A keine Wirkung B der Bruchfaktor der Waffe sinkt um 1
C desgleichen, 3 Punkte D desgleichen, die Waffe erhält für 1 Tag einen Trefferpunkt mehr
E die Waffe wird für etwa eine Woche so gut wie unzerbrechlich (mit der Ausnahme magischen Schadens) und richtet einen Trefferpunkt mehr an F die Waffe wird in der Tat unzerbrechlich, leuchtet in grellem weissen Feuer, erzeugt 3 Trefferpunkte mehr, gilt als magische Waffe - und zerfällt nach 7 Spielrun-den unwiederbringlich zu Staub.