Alchimie Rezept

Elixier Drachenspeichel
Form halbfeste Paste Farbe silbrig
Geruch geruchlos Wert 40D
Geschmack stark salzig Menge 4 u = 1 Schwert
Rezept
5 Unzen Unauer Salzlake, 2 Unzen Quecksilber, 1 Unze Rubinsplitter, 5 Unzen Ebenholzasche, 3 Unzen Birkenasche, 2 Unzen Wolfsrattendung, 5 Unzen Vipernblut, 1 Unze Brabaker Vitriol
Herstellung
Eine Höllentinktur, in heissem Feuer zu bereiten. Vermisch den Dung gut mit dem Blut und beide Aschen mit der Lake. Mach nun ein Feuer so heiss als du kannst und lass beide Breie in geschlossenem Gefess drauf ziehen. Derweil lös die Rubinsplitter in dein Vitriole und nimm itzo das Gefess vom Feuer und lass es kühlen. Gib nun das Vitriol bei und lass es verschlossen wieder kochen. Wiederhole selbiges mit dem Quecksilber. Hierbei lasse äusserste Vorsicht walten! Nun kühl alles durch Übergiessen mit kaltem Wasser und schütt die Flüssigkeit weg. Den Brei jedoch kratz aus dem Gefess und misch ihn mit Talg und Talk zu einer Paste, welche man auf ein Schwertgeben kann und die üble Vergiftungen beibringt. Sie helt sich für ein Jahr
Anwendung auf eine Waffe auftragen
Alchimie-Probe +7 Giftig Ja
 
Erkennen mit...
Analys Arcanstrucktur
Einfach +0 lässt Strukturen eines Schwarz und rot erkennen, und ob (M)
Genau +22 lässt Qualität erkennen.
Alchimie (Laboreinrichtung muss vorhanden sein)
Einfach +7 lässt Drachenspeichel erkennen, und ob (M)
Genau +22 lässt Qualität erkennen.
 
Wirkung
M keine Wirkung
A keine Wirkung B das Gebräu erzeugt einmalig 3W6 Schadenspunkte
C erzeugt 5W6 SP im Verlauf von einer Stunde D erzeugt 1W SP pro SR für 1W SR
E erzeugt lW+3 SP pro SR für 1W+1 SR F desgleichen, jedoch ist das Opfer in Zukunft resistent gegen Drachenspeichel (falls es noch lebt)