Der Waldtrunck

Von einem gar wundersamen Gebräu wurde mir berichtet, dasz man auf der Verfluchten Insel erhalten kann. Die Wipfeltiger sollen Leute kennen, die es brauen und es ist wohl verwandt mit dem Truncke der Geroden mit welchem sie durch Wälder, Sümpfe und ähnliche laufen können. Wer dies Gebräu einnimmt, so sagte man mir, sei in der Lage durch dichtestes Unterholz zu schlüpfen, über dünnste Äste zu balancieren und selbst auf Klee zu laufen ohne das dieser knickt. Wäre dieses Gebräu tatsächlich existent, mag es wohl eine Erklärung sein, warum die Wipfeltiger noch immer auf Dere weilen und nicht schon lange zu Bororn-der-Tsa-ist gegangen sind.

Rezeptur:
Wasser, 2 getrocknete Horuschenkerne, 1 Malomisblüte, eine halbe Rauschgurke
und der Zauber ÜBER WIPFEL ÜBER KLEE. Mit einer Alraune mag man die Haltbarkeit nach den bekannten Regeln verlängern können.

Zubereitung:


Dies Gebräu sollst Du im Firunmond herstellen auf das es seine volle Wirkung entfalte. Tue das Wasser in einen Topf und erhitze es auf das es sieden tut. Sodann zermahle die Horusche in einem Tiegel auf das Du ein feines Pulver erhalten tust und menge die Malomisblüte bei. Nun nimmst Du die Rauschgurke aus dem Alkohol in den Du sie vor zwei Tagen eingelegt hast und zerschneidest sie in kleine Stücke um sie dann mit dem Rest zu vermischen. Nun tue all dies in den Topf und lasse alles offen solange stehen bis das Wasser verdampfet ist. Nun nimmst Du was übrig geblieben und tust es in ein 2 Flux Fläschchen mit Alkohol geben, so Du nun sofort einen ÜBER WIPFEL darauf sprechen tust so wird Dich das Gebräu sicher über diese tragen...

Probe: +7
Wirkung:

M: Der Anwender hat die Auswirkungen die der Genuss von purer Rauschgurke nach sich gezogen hätte ansonsten aber keine Wirkung

A: keine Wirkung
B: wirkt wie der Zauber ÜBER WIPFEL für W6 Minuten
C: wie B jedoch für 2W6 Minuten
D: wie B jedoch für W6 SR
E: wie B jedoch für W3 Stunden
F: wie B jedoch für 12 Stunden, danach Ohnmacht für W6 Stunden