Siehst du diesen fernen Ort

...meine Gabe trägt mich fort

 

(Ursprünglich: Transversalis Teleport)

 

Übersetzung: XXX

 

Herkunft Hochelfisch/ wahrscheinlich auch Auelfisch – M

 

Technik: Der Elf sieht sich die Stelle, an die er sich "teleportieren" will durch die Gabel seiner gespreizten Zeige- und Mittelfinger an und murmelt die Formel.

 

Meisterhinweis: Absoluter Meisterspruch - zumindest für die Elfen der alten Zeit.

 

Es ist eher unwahrscheinlich, dass heute ein noch lebender Elf diese Gabe besitzt. Vielleicht einer der alten Au- oder Wüstenelfen. Aber weder kennt man so alte Auelfen, da dies zumeist eine sehr abgeschiedene Lebensweise voraussetzt, noch kennt man einen Wüstenelfen.

 

Heute indes wird alleine der Gedanke an solche "wüste" Sprüche bei den Elfen schon als zutiefst verwürflich und badoc erachtet, so dass ihr heute niemand mehr lernen will.

 

Wie beim Transversalis Teleport, muss der Elf auch hier das Ziel sehen oder zumindest schon einmal gesehen haben.

 

Eine Ausnahme bilden hier vielleicht die Tempelrosen mit der gespeicherten Kraft.

 

Begründung:  In Tie´Shianna gab es die sog. Tempelrosen, die es ermöglichten, durch sie in den eigentlichen Tempel, der einige Meter über dem Boden schwebte, zu erreichen. Die Tempelrosen waren also nichts anderes, als Räume, in denen der Elf in das Innere des Tempels teleportiert wurd.