Wir uns mutig unter euch wagen

...wenn eure Sinne auch etwas anderes sagen

 

(Ursprünglich: Harmlose Gestalt)

 

Übersetzung: fey´selya visya awa nurdra´kar

 

Herkunft Auelfisch – G2

 

Technik: Der Elf hält beide Hände vor das Gesicht, die Ellenbogen berühren sich dabei auf Höhe des Brustbeines. Dann bewegt er die Hände zu den Ohren, und formt daraus Muscheln. Anschließend  streift er die Hände herunter zum Kehlkopf.

Natürlich muss die Formel nicht laut ausgesprochen werden. Er muss sich nur darauf konzentrieren.

 

Wirkungsweise: Die Wirkung bezieht sich ja auch das äussere Erscheinungsbild, das Gehör und die Sprache.

 

Meisterhinweis: Wie der Spruch es schon sagt, wird dem Elfen ein temporäres "optische neues Leben" geschenkt.

 

So ist es auch zu verstehen. Die Elfen mussten sich oftmals bei der Heimsuchung durch Orks oder Echsen unter sie mischen, um Informationen über ihre Vorgehensweise zu erhalten, damit sie in der Not ihre Sippe warnen konnten. Oder sie wurden gar von ihnen überrannt. Dann galt es, eine schnelle Tarnung parat zu haben.

 

Heute gibt es noch eingige wenige Artfakte, die allerdings – seltsamer weise – mit ganz bestimmten Gestalten belegt sind.

 

So gibt es einen Stirnreif, der jeden Träger, egal wo er gerade weilt, in das Abbild eines leibhaftigen Leviataminen verwandelt.

 

Dennoch ist das Wissen um diesen Spruch sehr rar geworden. Elfen leben heute viel zu stolz und offensichtlich inmitten der Zivilisation und große Feinde gibt es lange nicht mehr.

 

Bei den Firnelfen ist dieser Spruch, mangels Gelegenheit, lange in Vergessenheit geraten.

 

Steppen- oder gar Halbelfen beherrschen in nicht. Woher auch?

 

Begründung:  Hier unterstelle ich einmal, dass die Hochelfen durchaus über diesen Spruch Bescheid wussten. Immerhin gibt es Artefakte, die diesen Schluss zulassen.